Die Schlosskapelle
DAS SCHLOSS

1577 kaufte Freiherr Helmhard von Jörger Gut und Schloss Walpersdorf. Er war Führer der Protestanten Österreichs. Es entstanden einige Neubauten, darunter beide Türme der Vorderfront und die Kapelle. Circa 1625 wurde Walpersdorf Kaiserin Eleonora, Tochter von Vinzenz Gonzaga, Herzog von Mantua und Eleonora von Medici zugesprochen.

Schloss Walpersdorf Lederleitner Home
Hochzeit im Schloss Walpersdorf

Die Gattin von Kaiser Ferdinand II. ließ die protestantische Kirche in eine katholische Kapelle umwandeln. 1657 übernahm Graf Georg Ludwig von Sinzendorf die Herrschaft. 1663 baute er die Loretokapelle an die alte Hofkapelle, wobei er diese gleich renovieren ließ. Er stiftete den Barockaltar als immerwährendes Gedächtnis seiner Familie und ließ die Wappen seiner beiden Frauen sowie sein eigenes einarbeiten.

Ihre Traumhochzeit oder eine Taufe in der Schlosskapelle – im Renaissanceschloss Walpersdorf wird es zu einem ganz besonderem Ereignis.